Restauration

Bei der Restauration dieser alten Bandoneons gehe ich mit größtem Respekt und Umsicht an die Arbeit. Dabei bin ich mir bewusst, dass das Bandoneon für die Meisten von uns ein sehr persönlicher Gegenstand ist, den man recht ungern aus den Händen gibt. Deswegen ist es für mich selbstverständlich und wichtig, mit dem Kunden alle auszuführenden Arbeiten vorab zu besprechen. So können Sie zu jedem Zeitpunkt des Restaurationsprozesses das beruhigende Gefühl haben, dass Ihr Instrument nach Ihren Vorstellungen behandelt wird und sich auf ein hervorragendes Ergebnis freuen.

Grundsätzlich gilt bei einer Restauration der größtmögliche Erhalt der Originalsubstanz, aber auch der Patina. Größere Modifikationen und Eingriffe sind deshalb an historischen Instrumenten abzulehnen. Eine konsequente Restauration wird Ihnen das beste Resultat bringen und gleichzeitig die Gewissheit Ihr Bandoneon für zukünftige Generationen zu erhalten.

Bei der Auswahl der Materialien halte ich mich deshalb streng an das Original.
So stelle ich alle Holz-, Leder-, Papier- und Pappeverbindungen wie früher ausschließlich mit Knochen-, Haut- oder Hasenleim her.

Des weiteren verwende ich naturgegerbtes Ziegenleder für die Tonventile und Stimmplatten-Dichtungen.
Das garantiert nicht nur einen authentischen Klang, sondern schützt darüber hinaus die Stimmplatten.

Die Ventil-Klappen und Balg-Ecken werden mit Glacé-Leder versehen. Diese zeichnen sich durch lang anhaltende Elastizität und Winddichtigkeit aus und haben sich seit dem 18. Jahrhundert im Musikinstrumentenbau bestens bewährt.Eine Ausnahme bei der Materialauswahl bildet das historische Gustav-Marmor-Papier, welches fast ausschließlich in alten Instrumenten vorzufinden ist. Dieses wurde bis in die 1930’er Jahre in aufwendigen Verfahren maschinell hergestellt. Heutzutage ist es leider nicht mehr möglich dieses Papier wirtschaftlich zu produzieren. Reproduktionen im Druckverfahren führten bislang zu keinen befriedigenden Ergebnissen.Um so glücklicher bin ich, als sehr gute Alternative die handgefertigten Marmorpapiere von Dirk Lange anbieten zu können, welche ich in verschiedenen Farbkombinationen anbieten kann.

Aufwändige Restaurationen können häufig durch gelegentliche professionelle Pflege und Reinigung der Instrumente vermieden werden.
So kann ich beispielsweise mit der Reinigung und Regenerierung der Balgleder die Lebenserwartung eines Original-Balgs deutlich verlängern.

Scroll Up